Weingut Günter & Regina Triebaumer

Zurück zur Startseite

Herbst is the new Sommer

Plachen im Falstaff 2014

Der Sonnenuntergang hat es schon ziemlich eilig, abendliches Verweilen auf der Terrasse wird langsam zur Zitterpartie und der Muskateller-Spritzer drängt sich auch nicht mehr so unreflektiert auf wie im Hochsommer.
Düstere Aussichten also.

Zeit für ein frühherbstliches Wohlfühl-Menü!

Starten Sie mit einem Salat aus frischem Blattspinat, gerösteten Pinienkernen und sanft gebratenen, gelben Paprikastreifen, mariniert mit bestem Olivenöl. Danach eine Erdäpfeltarte mit confiertem, rotem Zwiebel. Als Zwischengang drängen sich reife, entsteinte Zwetschken auf. Mit Speck umwickelt, rasch angebraten und serviert mit selbst gebackenem Brot, das nach Fenchel und Anis duftet. Als Hauptgang macht der Alpenlachs in Begleitung von grünem und weißem Zeller seine Aufwartung.

Und was ist jetzt mit dem Wein?

Für das Versommern des Herbstes (und einiges anderes) haben wir eine „Universalwaffe“ im Köcher:
Den charaktervoll-intensiven Sauvignon Blanc 2013!

Die langjährige Erfahrung lehrt: Triebaumers Sauvignon Blanc macht erst ein Jahr nach der Ernte so richtig auf! Nicht grasig grün (Rust liegt ja am Neusiedlersee und nicht in Neuseeland), sondern ausdrucksstark stachelbeerig mit gelber, auch tropischer Frucht, gut durchwirkt mit feiner, silikatischer Strahlkraft.

Und wer danach noch einen unserer Roten draufsetzt, dem sei die wärmende Erinnerung an ein gelungenes Dinner garantiert.

Folder Herbstmenü (PDF)

English version