Presseaussendung

Zurück zur Übersicht

Ruster Ausbruch und Blauschimmelkäse

Vollendung im Gegensatz

Eine kleine Meditationsübung

Stellen Sie sich die kräftige Würze eines Roquefort an Ihrem Gaumen vor. Dazu gesellt sich ein Schluck feinster honigsüßer, edelsüßer Wein - frisch, duftig, mit pikanter Säure. Die Kraft des Käses wird umspielt von den fruchtigen edlen Tönen des Ausbruchs. Die unterschiedlichen Geschmacksnoten vereinen sich im Mund zu einer perfekten Symphonie. Lebendig, kräftig und süß. Das ist Vollkommenheit.

Mit dem Ruster Ausbruch des Weinguts Günter und Regina Triebaumer wird dieser schöne Tagtraum zur Wirklichkeit. Servieren Sie ihn vor dem Dessert oder gleich als Nachspeise zu Blauschimmelkäse. Den Wein kühlen Sie auf 9-11 Grad herab, den Käse am besten handwarm servieren. Sollte der Käse zu kräftig sein, mildern Sie ihn mit Butter ab.

Ruster Ausbruch: Solotänzer und Begleitinstrument

Der edelsüße Wein ist in der Kulinarik vielfältig einsetzbar. Er überzeugt als Solist ebenso wie als Partner eines Espressos. Eine Birnentarte begleitet er kongenial, einen Salat mit blanchiertem Spinat, Blauschimmelkäse und karamellisierten Pekan-Nüssen macht er zum Erlebnis.

Ruster Ausbruch 2005

Funkelndes Goldgelb, üppige Bewegungsspuren im Glas, feine Honignote, ein Duft, als wäre der Welschriesling mit dem gelben Pfirsich direkt verwandt, dahinter ein wenig Passionsfrucht, Ananas und Marillenkompott – einfach delikat. Edle Süße mit wahrlich pikanter Säure, weiche Pfirsichhaut, duftiges, gelbes Fruchtfleisch, durchgehend saftig. Wie edles Geschmeide, ganz auf der reduktiven Seite, lebendig und von feinstem Blütenhonig unterlegt. Wenn man ihn läßt, wird er toll reifen. Gerne übersenden wir Ihnen eine Kostflasche. Wir bitten um ein E-Mail unter Angabe der Lieferadresse.

Die Daten: 12,0 Vol.% Alkohol 189 g/l Restzucker 10,2 g/l Säure

English version