Presseaussendung

Blaufränkisch Handarbeit

Rust, im September 2011

In der althergebrachten Weinliteratur und –sprache unterschied man zwischen guten und weniger guten Jahrgängen in Bezug auf Weinqualitäten.

Heute stellt es sich als wesentlich treffender heraus, nach selektiver Handernte und maschineller Ernte zu unterteilen.

Die vernünftigen Produzenten beugen jeden Sommer durch intensive Laubarbeitsmaßnahmen einem allfälligen Maximum an Wetterunbillen so weit wie möglich vor. Wird das Wetter besser als erwartet: Alles bestens!

Beim entscheidenden Zeitpunkt liegt es im Sinn des Wortes in der Hand der erntenden Person: Nur das wirklich gesunde Traubenmaterial wird mitgenommen. Alles in irgendeiner Weise Verdächtige fällt zu Boden.

So und nur auf diese Weise entstehen heute saubere, sorten- und herkunftstypische Weine. Als adäquates Beispiel bietet sich unser klassisch ausgebauter Blaufränkisch 2010 an. Ein Wein aus einem als schwierig geltenden Jahrgang mit schwarzem Pfeffer unterlegter, feiner Kirschfrucht. Typisch für Rust und für unsere Herzblutsorte.

Vertrieb: Wein & Co ab € 8,99

Nach oben

English version