Hauen Sie rein!

Alle Rezepte anzeigen

Schwarzwurzelspaghetti mit selbstgemachtem Rauchöl und Speck

Zutaten für 4 Personen

  1. Für das Rauchöl ein Stück Apfelholz Wochen vorher schon trocknen lassen (wir nehmen immer unseren Maschanzkerbaum in die Pflicht). Das Holz zum Glimmen bringen, abkühlen lassen und mindestens einen Tag im Öl ziehen lassen. Danach durch ein Tuch abseihen.
  2. Den Speck in einer Pfanne trocken bei niedriger Hitze auslassen und das Schmalz abgießen. Das Ergebnis sollte sehr knusprig sein, damit nach dem Entfetten auf Küchenkrepp der Speck fein gehackt werden kann.
  3. Die Schwarzwurzeln schälen und dann mit einem Julienneschäler in „Spaghetti“ schneiden (eigentlich wären es ja Linguine). Wer diese sinnvolle Investition scheut, muss eben mit einem Messer ans Werk gehen. Die feinen Streifen sofort in Zitronenwasser geben, damit die Farbe erhalten bleibt. Zehn Minuten im Dampf bissfest garen. Mit Speck, Schnittlauch und Parmesan mischen und mit dem Rauchöl binden.

Elegante Geschichte, die echt gut schmeckt. Die wahre Herausforderung stellt die Akquise der frischen Schwarzwurzeln dar. Hier kann der TRIE auch zum Korrumpieren des Gemüsehändlers verwendet werden.

English version